Arbeitszimmer Beleuchtung

< Zurück zu A-Z

Bringen Sie Licht in Ihr Home-Office!

Haben Sie auch ein Home-Office eingerichtet? Dann sollten Sie die Regeln der Ergonomie, die für Arbeitgeber grundsätzlich verpflichtend sind, unter anderem auch in Bezug auf die Beleuchtung am Arbeitsplatz nicht vernachlässigen – ihr Körper wird´s Ihnen danken. Hier hilft Ihnen unter anderem auch eine genaue Lichtplanung, um die gesamte Arbeitsplatzbeleuchtung passend auszurichten. Direkte, sowie Indirekte Beleuchtung müssen mit Bedacht gewählt werden, auf genügend Tageslicht und Entblendung sollte ebenfalls geachtet werden.

Wo bringen Sie am besten die Pendelleuchte, die Wand- und die Stehleuchten an?
Verschafft mir eine zusätzliche Akzentbeleuchtung ein angenehmes Arbeitsklima?

Es gibt einige Punkte zu beachten, bei denen eine gute Lichtberatung sehr hilfreich sein kann.

Tageslicht braucht der Mensch! Ist dieses durch die Art der Arbeit oder durch äußere Wettereinflüsse nicht gegeben, kann zumindest eine gute Beleuchtung Abhilfe schaffen. Hier können bstw. tageslichtähnliche Leuchtmittel Abhilfe schaffen, für Ihre „Büro-Sonne“.

Um einem raschen Ermüden der Augen vorzubeugen, müssen starke Kontraste zwischen Hell und Dunkel, sowie Blendungen vermieden werden. Weiter muss die Beleuchtung so ausgeführt sein, dass sie Ihren Arbeitsansprüchen entsprechend, genügend Licht liefert. Um Ihre Produktivität zu fördern sind Leuchtmittel mit hoher Farbtemperatur, von 4000K - 6500K zu empfehlen. Blaues Licht wirkt aktivierend wohingehend wirkt, hat Rot eine beruhigende Wirkung.

Verschiedene Arten von Leuchten können für Direkte und Indirekte Beleuchtung sorgen. Eine Pendelleuchte ist in verschiedenen ansprechenden Designs erhältlich und sorgt für eine angenehme Grundbeleuchtung. Im Allgemeinen kann man dafür einen Richtwert von 300 bis 500 Lux annehmen. Wandleuchten, Stehleuchten, Tischleuchten, usw. können ebenfalls in den unterschiedlichsten Ausführungen gewählt werden. Um eine entsprechende Entblendung zu gewährleisten, sollten diese ihr Licht genügend weit über dem Kopf eines sitzenden Menschen abgeben. Manchmal kann ein Blendschutz gegen zu starke Sonneneinstrahlung hilfreich sein. Die Leuchten sollten auch so positioniert sein, dass die Tastatur und der Arbeitsplatz schattenfrei sind, sodass Sie alles gut erkennen können.

Akzentbeleuchtung durch Wand-, Steh- oder Tischleuchten kann darüber hinaus für eine nette und angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen. Das kann zum Beispiel ein beleuchtetes Bild sein oder ein Licht in einem Regal oder in der Vitrine. Sie sitzen schließlich nicht im Büro, sondern zu Hause in Ihrem persönlichen Arbeitszimmer. Auch hier sollte darauf geachtet werden, die Leuchten so auszurichten, dass die Ergonomie am Arbeitsplatz beachtet wird.

Sie haben Noch Fragen zur Lichtgestaltung oder auch zur Lichtplanung und Umsetzung der richtigen Arbeitsplatzbeleuchtung, wir unterstützen Sie dabei durch eine professionelle Lichtberatung, gerne auch vor Ort.

< Zurück zur Übersicht