Wohnzimmerbeleuchtung

< Zurück zu A-Z

Wohnzimmerbeleuchtung - Worauf muss ich achten?

Für das Wohnzimmer ist eine Beleuchtung wichtig, die besonders vielseitig ist. Immerhin ist es der Bereich im Haus, in dem Sie relaxen, lesen, spielen, Fernsehen schauen und plaudern. Zudem muss er repräsentativen Zwecken genügen, wenn Freunde und Bekannte zu Besuch kommen. Mithilfe einer Kombination aus kontrastarmer und kontrastreicher Beleuchtung erfüllen Sie all diese Anforderungen.

Die Grundbeleuchtung fürs Wohnzimmer

Die Basis in jedem Zimmer ist die Allgemeinbeleuchtung. Sie können dafür im Wohnzimmer eine Beleuchtung an der Decke in Form von Strahlern und Seilsystemen anbringen. Auch Wandleuchten sind eine exzellente Lösung. Sehr hilfreich ist am Sofa im Wohnzimmer eine dimmbare Beleuchtung zu haben, um die Helligkeit der jeweiligen Atmosphäre anpassen zu können.

Das geeignete Leselicht

Dreh- und schwenkbare Leseleuchten, die sich dimmen lassen, sind perfekt zum Lesen. Je nach Alter und Sehkraft sollten Sie die Beleuchtungsstärke auswählen. Lampenschirme bei Strahlern verhindern, dass das Licht unangenehm blendet. Trotzdem muss der Ausstrahlungswinkel breit sein. Vortrefflich eignen sich beispielsweise 40 Grad bei modernen LED Reflektoren. Bei Lampen mit Halogen und Reflektor bieten sich 38 bis 60 Grad an.

Beleuchtung an Sitzgelegenheiten und TV-Licht

Eine hervorragende Platzbeleuchtung an den Sitzgelegenheiten im Wohnzimmer sind Hocker-, Steh- und Tischleuchten. Auch Pendelleuchten über dem Couchtisch sind eine gute Wahl. Stets müssen Sie darauf achten, dass das Licht nicht das Fernsehbild durch unangenehme Reflexe stört.

Stimmung durch Akzentbeleuchtung

Mit Licht kreieren Sie eine gemütliche Atmosphäre im Wohnzimmer. Dies erreichen Sie durch eine sanfte Beleuchtung von Vitrinen oder Dekorationselementen. Eine angenehme indirekte Beleuchtung erzeugen Sie mit Deckenflutern oder raffiniert installierten Downlights.

Sorgfältig planen

Lampen und Leuchten sollten separat geschaltet sein. Für ein Plus an Flexibilität wählen Sie Tisch- oder Stehleuchten mit beweglichen Reflektoren oder Lampenarmen aus. Überlegen Sie zudem vorab genau, wo Sie im Zimmer welche Helligkeit benötigen und welche Blickrichtung dominiert. Dadurch vermeiden Sie einen störenden Lichteinfall und ungewollte Reflexe. Ob LED oder Energiesparlampe: Die Lichtfarbe sollte stets warmweiß sein, das diese Behaglichkeit ausstrahlt.

Für Ihr Wohnzimmer Beleuchtungs-Tipps vom Profi

Wie Sie sehen, muss bei der richtigen Wohnzimmerbeleuchtung an viele Aspekte gedacht werden. Sie brauchen dabei Hilfe? Dann kontaktieren Sie mich. Als kompetenter Lichtplaner analysiere ich Ihren Raum und berücksichtige die individuellen Gegebenheiten vor Ort sowie Ihre persönlichen Wünsche. So erhält Ihr Wohnzimmer ein geschmackvolles Licht für alle Situationen, welches zudem das Ambiente optimiert. Gern bin ich für Sie da.

< Zurück zur Übersicht