Fassadenbeleuchtung

Lichtdesign und Umsetzung

Lichtdesign
Luminale 2018 – „Die Fabrik leuchtet“ in Frankfurt/Sachsenhausen

Luminale 2018

„Die Fabrik“ in Frankfurt/Sachsenhausen war die erste Ölfabrik in Frankfurt und produzierte zunächst Petroleum für Lampen, um dann bald schon technische Schmierstoffe und Maschinenöle herzustellen. Die Teilnahme an der Luminale hat den Titel „Die Fabrik leuchtet“ und soll mit Lichtinstallationen im Hof sowohl den Bezug zur historischen Produktionsstätte für das Leuchtmittel Petroleum darstellen, als auch optische Verbindungen schaffen zur aktuellen Nutzung des Kellergewölbes in der Fabrik, der Kultur ins rechte Licht rückt.

Die heute als Veranstaltungsort bekannte „Fabrik – Kulturwerk Frankfurt“ in Sachsenhausen ist fast noch ein Geheimtipp unter den Frankfurter Locations.

Der zweigeschossige Klinkerbau mit der markanten Fassade liegt etwas verborgen hinter dem ehemaligen Wohn- und Geschäftshaus der Gründerfamilie Heinz im Mittleren Hasenpfad 5 im so genannten Hasenpfadviertel in Sachsenhausen. Das Industriegebäude wurde vor rund 120 Jahren erbaut. Inzwischen steht das gesamte Ensemble – die Fabrik mit der Remise, dem daneben errichteten ehemaligen Kutscherhaus und das vordere Wohnhaus der Gründerfamilie – am Mittleren Hasenpfad, unter Denkmalschutz.

2018 nimmt die Fabrik zum ersten Mal an der Luminale, dem Festival der Lichtkultur, teil und setzt mit moderner LED-Technik die historische Fassade im Innenhof des Industriedenkmals in Szene.

Lichtdesign und Umsetzung: Lichtlandschaften, Dirk Gräff

X