HUB Barrierefreiheit und Wohnen

Licht begleitet Menschen frei von Barrieren nach Hause.

Gewerbe
HUB Barrierefreiheit und Wohnen
GEWOBAU in Bad Kreuznach

Barrierefreiheit durch Lichtplanung

HUB aus Holz und Barrierefrei! GEWOBAU Bad Kreuznach

Das Beleuchtungskonzept für das „HUB“ wurde unter dem Aspekt der Barrierefreiheit konzipiert und ausgelegt.

Damit sich die Bewohner dort sicher und komfortabel bewegen können. Um den Aspekt des Barriere freien Lichts näher erläutern zu können, hier ein paar Eckpunkte:

Qualitätskriterien für Barrierefreiheit in der Beleuchtung sind:

  • Blendung reduzieren (großflächige Leuchten mit geringer Leuchtdichte)
  • Schlagschatten reduzieren (gering gerichtetes Licht, hohe Diffusität)
  • Gleichmäßige Lichtverteilung (zur Steigerung der Kommunikationsfähigkeit (man erkennt sein Gegenüber leicht))
  • Tageslichtnachführung in der Flurbeleuchtung (die Flurbeleuchtung ist so platziert, dass sie einen natürlichen Lichteinfall nachbilden)
  • Vermeidung von Angsträumen (Vermeidung von Schatten, speziell im Bereich des Parkdecks)
  • Höheres Bleuchtungsniveau im Bereich der Fluren und Treppen (Vermeidung von Stürzen)

 

Technische Aspekte zur Leuchtenauswahl

Die Beleuchtung ist nach dem aktuellen Stand der Technik konzipiert und geplant. Das heißt alle Leuchten erfüllen die aktuellen Regeln der Technik und sind somit mit LED Leuchtmittel bestückt. Weiter ist die Leuchten Auswahl so getroffen, dass nur wenig unterschiedliche Leuchtentypen und Hersteller verwand wurden. So sind im aktuellen Projekt gerade einmal drei Hersteller verbaut.

Dies führt auch zu einem ausgewogenen Erscheinungsbild. Nicht nur in den Leuchtkörpern, sondern auch in den Lichtfarben, jeder Bereich ist somit klar definiert und mögliche Farbunterschiede zwischen den Herstellern sind durch die räumliche Trennung vertretbar und zonieren zudem die einzelnen Flächen und Bereiche.

Das Konzept wurde eigens mit einer Lichtplanungssoftware entwickelt, um mit Hilfe der Visualisierung die verschiedenen Licht Szenarien schon im Vorfeld zu prüfen und zu bestätigten.

Mehr Infos zu Barrierefreiheit unter: Ausstellung Barrierefreies Wohnen und Leben

3D Ansicht der Fassade des HUB

3D Visualisierungen der Außenfassade und des Parkdecks.

Ansicht des Treppenturms in Sichtbeton.

Lichtwirkung des Treppenturms und der Aussenfassede.

X